Neuseeland I: The great escape

solche Panoramen eroeffnen sich einem mal eben aufm Weg...

solche Panoramen eroeffnen sich einem mal eben aufm Weg…

Augen auf – Kinnlade runter, hier kommt Neuseeland!

So muss sich Alice im Wunderland gefühlt haben: Erst das Fahrzeug, das mein Dad gemietet hat: Ein Hippie Van mit Bienchen und Blümchen drauf, in psychedelischen knallintensiven Farben. Dann die Umkehrung der normalen Dimensionen: Linksverkehr! Ein Leben auf der Überholspur, wie mein Dad meinte. Ja, er steht so wie ich auch auf schlechte Kalauer. Dann die Landschaft: Riesige Gletscherberge, die ins Meer reinragen, strahlend gelbe Strände, knatschtürkises Meer, knallblauer Himmel, glasklare Seen, in denen sich schneebedeckte Berge spiegeln, bemooste Wälder aus schönstem Grün inklusive riesigen Urzeitfarnen und Palmen, wilde Küsten, friedliche Lagunen und weidende Schafe auf bunten Blumenwiesen.

Die Farben: Ich müsste mit Photoshop den Farbregler auf den Fotos hochdrehen, um sie so wiederzugeben, wie sie wirklich aussehen. Alice würde sich fragen, ob sie wohl zu viel vom Zauberpilz genascht hat. Man nehme die intensivsten Farbtöne die man sich vorstellen kann und verdoppele deren Intensität, dann kommt man vielleicht an die Farben der Natur hier heran! Irre.

Wir sind noch nicht mal eine Woche hier und sind schon unglaublich oft geflashed worden, denn jede Straßenbiegung, die man mit dem Auto fährt, kann eine wunderbare Überraschung bringen: Einen Ausblick auf eine wunderschöne Küstenlandschaft, ein Gebirge, einen See, einen Wald. Alles ist innerhalb weniger Kilometer oder sogar weniger Sekunden möglich!

Das Wetter ist so wie die Landschaft: Auch die reinste Wundertüte, mal heiße Sonne, mal Regen und Sturm… An meinem heutigen Geburtstag scheint aber die Sonne. Und außer meinem Dad hatte ich auch schon ein paar gern gesehene Gäste: Einen riesigen See, ein paar hohe Berge, viele grüne Bäume, zwitschernde Vögel und blökende Schafe. Der verrückte Hutmacher und der Märzhase lassen sich dann wohl erst wieder zu meinem Nichtgeburtstag blicken. So viele Geschenke! Was will man mehr?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuseeland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.