Kambodscha II: Angkor what !?!

kleine Nervensaegen " Buy something, lady"

kleine Nervensaegen “ Buy something, lady“

(Als großer Fan von schlechten Kalauern wollte ich euch diesen besonders schlechten nicht vorenthalten!)
Wir haben insgesamt 4 Tage in Siam Reap, der Stadt direkt neben den Tempeln, verbracht und sind immer mit dem Rad in das Tempelgebiet reingefahren. Angkor ist nicht nur ein einziger Tempel, sondern fast unzählige kleine und große Tempelkomplexe, die über ein Riesengebiet verstreut sind. Schön ist auch, dass die Umgebung der Tempel unbebaut und mit Bäumen bewachsen ist, das machte das Ganze stimmungsvoll und auch kühler!

Wer denkt, dass man nach einem Tag genug von den Steinhaufen hat, der vertut sich: Die Tempel sind so unterschiedlich, dass man bei jedem aufs Neue überrascht ist: Manche sind riesengroß, andere ganz kompakt, einige sind von Vegetation überwuchert, andere liegen in einem Wasserbecken, manche bestehen aus einem Gewirr von Innenhöfen und Galerien, andere sind pyramidenförmig, manche haben hunderte in Stein gehauene Apsaras (das sind sexy-mystische Tänzerinnen) an den Wänden, andere nur Ornamente oder Tiermotive, andere mehrere Meter lange Flachreliefs mit Szenen aus irgendwelchen Mythen, manche haben Buddha Staturen, andere sind hinduistischen Gottheiten geweiht…wirklich überwältigend schön und vielfältig. Die kleinen Tempel waren natürlich um einiges stimmungsvoller, da nicht so viele Touristen da waren, aber wenn man ganz früh morgens losgeradelt ist, hatte man auch bei manchen größeren Anlagen Glück und konnte den Touristenmassen entgehen. Am besten hat mir der Bayon Tempel mit seinen hunderten riesiger, lächelnder Steingesichter gefallen. Da bekommt man direkt gute Laune!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kambodscha veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s